Aktuelles

invisible dances

by tanzART

Woher stammen die Kreidespuren in Bischofswerda?
Was hat es damit auf sich?

Hinter diesen Spuren stecken die zwei Tanzschaffenden Jana Schmück und „Pat“ Patrick von Bardeleben. Sie gehören zu den über 85 Künstlern aus 14 Ländern, die das Projekt „Invisible Dances“ der Choreografin Elisabeth Schilling in verschiedenen Orten weltweit umsetzen.

Während ihrer Zeit im “Lockdown” suchte Elisabeth Schilling nach einem Weg, partizipatorische, aber sichere Kunst zu fördern, um Menschen auf der ganzen Welt, die sich in gegenseitiger Einsamkeit befanden, zu inspirieren und zu verbinden. Als solches wurde “Invisible Dances: Art after Lockdown” kreiert, um Künstler und Publikum zusammenzubringen, ohne dass sie sich notwendigerweise im traditionellen Sinne treffen. “Invisible Dances – Art After Lockdown” ist ein Tanzstück, das das Publikum einlädt, Kunst auf eine neue und kreative Weise zu erleben.

Angepasst an individuell lokale und gesellschaftliche Distanzierungsvorschriften sucht es seinen Platz im öffentlichen Raum und verwandelt Straßen und Plätze in Bühnen. Die unangekündigte Aufführung findet nachts statt, wenn die Menschen schlafen, um sie am nächsten Morgen mit des Tanzes bunten Spuren zu überraschen, zu inspirieren und zu leiten. Dieses neue Stück verbindet Tanz und bildende Kunst auf eine poetische, spielerische und für viele Menschen hoffentlich inspirierende Weise.

Jana Schmück, künstlerische Leitung von TanzART e.V. , hat dieses Projekt in die Region geholt, um zu zeigen, das Kunst auch in Zeiten des Lockdowns stattfindet und wichtig ist. Die Stadtverwaltung Bischofswerda, der KulturORT e.V. und der EASTCLUB zeigten sofort die Bereitschaft, das Projekt zu unterstützen.

Am Sonntag Abend wurde das Projekt in Bischofswerda gestartet. Passanten können nun den hinterlassenen Spuren folgen, sie betanzen oder auch nur ihre Phantasie spielen lassen. Bischofswerda reiht sich mit diesem Projekt ein in Städte wie London, Helsinki, New Delhi oder New York.

Projekt: Invisible dances
Konzept: Elisabeth Schilling
Tanz/ Tracer: Jana Schmück · Patrick von Bardeleben
Video: Toni Neumann
Foto: Riccarda Svarovsky

Abschlussevent [dorf]poeten – canceled

Abgesagt: Nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 28.10.2020 wird die Abschlussveranstaltung am 6.11.2020 nicht stattfinden.

Ob es einen Ersatztermin geben wird, kann ich zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Tickets: Wer bereits Eintrittskarten gekauft hat, bekommt das Geld in der jeweiligen Vorverkaufsstelle erstattet. Wer Ticktes online erwerben hat, der erhält nach dem 2.11. eine E-Mail und der Betrag wird erstattet.

Die Auslosung der Tickets unter allen Einsendungen wird trotzdem am 6.11. stattfinden und der Gewinner/die Gewinnerin benachrichtigt.

Ich bedanke mich bei allen Einsendungen, allen Unterstützern, allen Fans ganz herzlich für die Unterstützung.

Wer trotzdem gerne ein Gedicht einsenden möchte, kann das gerne tun und ich veröffentliche dieses auf www.dorfpoeten.de

6. November 2020 BIW
König-Albert-Saal

Wir sind Kooperationspartner.

                                    

Weitere Veranstaltungen befinden sich aktuell in Vorbereitung.